DIREKT AUF DIE STRAHLENDE SONNE ZU

Ich wusste, dass der Augenblick gekommen war, um die Vergangenheit hinter mir zu lassen und ins Leben zurückzukommen … Und ich steuerte direkt auf die strahlende Sonne zu …
So lautet die freie Übersetzung von „Coming back to life“.

Ein Musikkritiker hat diesen Song von Pink Floyd, geschrieben vom Gitarristen David Jon Gilmour, eine Edelschnulze genannt. Das ist gar nicht so verkehrt. Manchmal brauchen wir aber Schnulzen, weil sie uns einen unschätzbaren Dienst leisten: Sie machen uns das Herz leicht und den Blick frei für die schönen und unbeschwerten Dinge im Leben.

„Coming back to life“ ist deshalb genau die richtige Begleitung für den Psalmvers 16,11:

Du tust mir kund den Weg zum Leben:
Vor dir ist Freude die Fülle und Wonne zu deiner Rechten ewiglich.
Psalm 16,11

Für Gerhard Müller ist das Konzert heute Abend ein „Coming back to Kusel“, zurück zu den Wurzeln, wo alles angefangen hat und wo sich der Kreis nun schließt.

Zitiert aus der Moderation von Bettina Lukasczyk
.

Kurios wie manches im Leben, ist auch die Titelfindung, es geschieht einfach, ohne dass du danach suchst. Es ereignet sich. Durch mein posten und kommentieren bei Google plus wurde ich durch Annette Weise aufmerksam gemacht, diesen Klassiker von Pink Floyd doch mal auf die Orgel zu übertragen. Dass er als Titelsong dieses ComingBack to Kusel, zu den Wurzeln, wo die Musikausbildung ihren Anfang nahm, so akzentuieren würde, hätte ich nicht gedacht.

2016-04-24St. Julian, evangelische StadtkircheGerhard Müller spielt auf der Stumm – Orgel> Coming Back To Life von PINK FLOYD

Gepostet von Horst Bayer am Dienstag, 26. April 2016

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.