DIE LIEBE BLEIBT AUCH IM TOD UNVERSEHRT

Im Hohenlied Salomos, dem Lied der Lieder, im Alten Testament der Bibel, wird die Liebe mit dem Tod verglichen, Kapitel 8, 6-7.

Lege mich wie ein Siegel auf dein Herz, wie ein Siegel auf deinen Arm. Denn Liebe ist stark wie der Tod und Leidenschaft unwiderstehlich wie das Totenreich. Ihre Glut ist feurig und eine Flamme des HERRN,
so dass auch viele Wasser die Liebe nicht auslöschen und Ströme sie nicht ertränken können. Wenn einer alles Gut in seinem Hause um die Liebe geben wollte, so könnte das alles nicht genügen.
Hoheslied 8,6-7

Wie ist das nochmal mit der Liebe? Wenn einer alles Gut in seinem Hause um die Liebe geben wollte, so könnte das alles nicht genügen. Unverkäuflich, nicht verdienbar, sie verbittet sich irgendeine Gegenleistung. Sie fühlt sich missverstanden. Liebe will Siegel auf unserem Herzen sein, Garant für unser ganzes Handeln, Tun und Lassen. Die Liebe braucht sich nicht rechtfertigen, sie muss sich nicht hervortun. Sie kann auch manches einstecken. Sie ist verlässlich.

My heart will go on, dieser Song hat auch schon viele Herzen berührt.

Liebe kann uns einmal berühren und für ein Leben bleiben
und uns niemals loslassen, bis wir sterben …
es gibt nichts, das ich fürchte
und ich weiß, dass mein Herz weiterschlagen wird …

So heißt es sinngemäß in dem Lied

2016-04-24St. Julian, evangelische StadtkircheGerhard Müller spielt auf der Stumm – Orgel> My Heart will go on von James Homer

Gepostet von Horst Bayer am Dienstag, 26. April 2016

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.