Fürchte dich nicht

gefangen in deiner Angst, mit der du lebst.
Fürchte dich nicht, gefangen in deiner Angst.
Mit ihr lebst du.
Fürchte dich nicht, getragen von seinem Wort, von dem du lebst. Fürchte dich nicht, getragen von seinem Wort, von ihm lebst du.
Fürchte dich nicht, gesandt in den neuen Tag, für den du lebst. Fürchte dich nicht, gesandt in den neuen Tag. Für ihn lebst du.

Ein letzter Gottesdienst, den unser Landesbischof i.R. Dr. Ulrich Fischer noch im Sommer mit uns feierte. Nun darf er schauen, was er hier geglaubt hat. Und wir lassen uns anstecken von der Freude, die er ausgestrahlt hat, wenn er wie hier ein Kirchentagslied rezitiert, zu dem er eine ganz besondere Beziehung hat. „Fürchte dich nicht“, es hat für jeden Tag seine Gültigkeit.

Text und Musik: Fritz Baltruweit 1981

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.