WIR SIND GERECHT AUS GOTTES HULD

Ohne unser Zutun, völlig unabhängig von Status und Bildung, von Rasse und Klasse, Geschlecht und Kultur, angesehen oder abgelehnt, geliebt oder verachtet…, die Dimension bei Gott ist eine völlig andere.

So ein Tag, so wunderschön wie heute, so ein Tag, der dürfte nie vergehn. So ein Tag, auf den man sich so freute, und wer weiß, wann wir uns wiedersehn…

Eine Hymne des Karnevals

Und ob wir uns auf diesen Tag gefreut haben!

Selbst die Schöpfung wird frei werden von der Knechtschaft der Vergänglichkeit zu der herrlichen Freiheit der Kinder Gottes.    Römer 8,21

Der Tod ist überwunden heut; es darf uns nicht mehr vor ihm graun, wir sind erfüllet mit Vertraun. O herrlicher Tag, o fröhliche Zeit.   Cyrakius Günther 1704

Mit dieser Hymne über Den, der stellvertretend dieses bittere Los um unseretwillen auf sich genommen hat, können wir hoffen und uns darauf verlassen, dass diese Wirklichkeit nicht menschlicher Art ist, sondern eine gnädige und barmherzige Himmel-aufRealität!

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.