AUCH WENN UNSERE ERWARTUNGEN NICHT ERFÜLLT WERDEN, DER TOD IST BESIEGT

Manchmal werden unsere Träume und Hoffnungen durchkreuzt, doch was dadurch frei wird, ist meistens besser als es uns selbst gefällt!

Mit dem allseits beliebten und bewährten Osterlied von NIKOLAUS HERMAN, geb. 1500 in Altdorf bei Nürnberg, Lehrer und Kantor in Joachimsthal (Böhmen); Dichter und Melodienschöpfer von Kinder- und Erzählliedern; gest. 1561 in Joachimsthal. Zitiert aus: Evangelisches Gesangbuch/Liederkunde

Erschienen ist der herrlich Tag, dran niemand g`nug sich freuen mag: Christ, unser Herr, heut triumphiert, sein Feind er all gefangen führt. Halleluja.

Die Sonn, die Erd, all Kreatur, alls, was betrübet war zuvor, das freut sich heut an diesem Tag, da der Welt Fürst darniederlag. Halleluja.

Drum wollen wir auch fröhlich sein, das Halleluja singen fein und loben dich, Herr Jesu Christ; zu Trost du uns erstanden bist. Halleluja.

Wenn ich diese Kirchentonart (dorisch d) spiele, dann spüre ich die Ursprünglichkeit der Musik. Denn auch unser abendländisches Dur und Moll entstammt den Kirchentonarten.

Das Lied vor der Predigt, das mit Unterstützung des Kirchenchors natürlich erst richtig zur Entfaltung kommt, durfte ich mit einem ausgedehnten Vorspiel intonieren.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.