LOBGESÄNGE IN DER NACHT

Mit diesem Lied wurden die Missionare der Herrnhuter Brüder in die Länder geschickt, die vom Evangelium noch nichts gehört hatten. Wo Unterdrückung, Ausbeutung und brutale Gewalt an der Tagesordnung waren, kam Freude und Frieden und Licht in die Herzen der Menschen.
Ich bin froh, dass der Apostel Paulus mit seinem Weggefährten Silvanus auf seiner zweiten Missionsreise dem Ruf des Engels gefolgt ist und seinen Fuß in die römische Kolonie Philippi gesetzt hat.
Das war der Brückenkopf des Evangeliums nach Europa.
Zwar musste er wegen einer Kleinigkeit ins Gefängnis, doch die Gesänge in der Nacht machten die Herzen der Gefangenen wie auch das des Kerkermeisters auf, so dass auch sie sich taufen ließen auf den Namen Jesu!
Wo das Evangelium hinkommt, wird es hell!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.